Datenschutz

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz Daten) sowie Ihre Rechte bezüglich dieser Datenverarbeitung innerhalb dieses Onlineangebotes auf. 

I.  Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung ist:

CISPA – Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit gGmbH
Stuhlsatzenhaus 5
66123 Saarbrücken
Deutschland

Tel.: +49681 302 71900
Fax: +49 681 302 71942
E-Mail: info@cispa.saarland

Das CISPA wird vertreten durch die Geschäftsführer Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Backes und Bernd Therre.

II.  Datenschutzbeauftragte

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter:

Datenschutzbeauftragte CISPA – Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit gGmbH
Stuhlsatzenhaus 5
66123 Saarbrücken

E-Mail: datenschutz@cispa.saarland

III.  Allgemeines zur Datenverarbeitung auf dieser Webseite

1.  Verarbeitung

Auf unserer Webseite sind folgende Daten Gegenstand der Verarbeitung: Vertragsdaten und Meta- und Kommunikationsdaten (z. B. Geräte-Informationen, Browser-Informationen, IP-Adressen der Nutzer der Webseite), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben) sowie die über das Bewerbungsformular abgefragten oder angegebenen Daten (siehe in der Datenschutzerklärung das für Bewerbungsverfahren).

Von der Verarbeitung der Daten Betroffene sind alle Besucher und Nutzer unserer Webseite sowie Bewerber. Die Datenverarbeitung ist davon und von dem Nutzerverhalten abhängig. So werden beispielsweise alleine durch den Besuch dieser Webseite lediglich Meta- und Kommunikationsdaten der Webseitennutzer verarbeitet. Im Falle der Bewerbung werden die in der Datenschutzerklärung für das Bewerbungsverfahren angegebenen Daten übermittelt. Bei der Kontaktaufnahme über E-Mail werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers verarbeitet.

2.  Zweck der Verarbeitung

Wir erheben und verwenden Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen und benutzerfreundlichen Webseite sowie unserer Inhalte erforderlich ist. Im Falle der Bewerbung ist dies Zweck der Verarbeitung. Im Falle der Kontaktaufnahme über E-Mail, ist die Bearbeitung der Kontaktaufnahme Zweck der Verarbeitung.

3.  Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von Daten

Eine Verarbeitung von Daten erfolgt ausschließlich auf der Basis einer Rechtsgrundlage. Eine solche liegt vor, wenn der Betroffene in die Datenverarbeitung eingewilligt hat (Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO), wenn wir verpflichtet sind, vertragliche oder vorvertragliche Pflichten zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), wenn wir rechtliche Verpflichtungen erfüllen müssen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder wenn wir unsere berechtigten Interessen wahren (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Es können auch Spezialregelungen, wie die des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) Anwendung finden.

4.  Empfänger von Daten

Eine Übermittlung Ihrer Daten an Auftragsverarbeiter oder andere Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.

Wir geben Ihre Daten nur an Dritte weiter, wenn:

Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,

  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder des eines Dritten erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,

  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine rechtliche Verpflichtung besteht, sowie

  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Mit Auftragsverarbeitern schließen wir einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß Art. 28 DSGVO, wonach sich diese ebenfalls zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichten.

5.  Datensicherheit

Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung und Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

6.  Speicherung von Daten

Die von uns verarbeiteten Daten werden solange gespeichert, wie sie für den Verarbeitungszweck erforderlich sind. Sie werden gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung dieser Daten entfällt oder eine Einwilligung widerrufen wurde. 

Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies für andere gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich ist. Die Verarbeitung wird dann auf diese Zwecke beschränkt. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen oder deren Speicherung zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person erforderlich ist. Auch hier erfolgt die Löschung der Daten sobald der Zweck entfällt.

IV.  Zugriffsdaten / Server-Logfiles

1.  Datenverarbeitung

Beim Aufrufen unserer Webseite und der damit verbundenen Unterseiten werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert: IP-Adresse des Nutzers, Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge (Body Bytes Sent), Meldung über erfolgreichen Abruf, Aufgerufene URL/Unterseite, Protokoll (z. B. http 2.0), Status, Referrer URL (zuvor besuchte Webseite).

2.  Zweck

Die genannten Daten werden zu folgenden Zwecken verarbeitet: Zurverfügungstellung unseres Onlineangebots, Optimierung der Webseite, Darstellung der Inhalte der Webseite, Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website, Systemsicherheit und -stabilität sowie. Aufklärung von Missbrauchs- und Betrugshandlungen

3.  Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. Wir verwenden die erhobenen Daten nicht zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. 

4.  Speicherung

Die Daten werden aus Sicherheitsgründen (z.B. für die Aufklärung von Missbrauchsfällen) für die Dauer von 7 Tagen gespeichert. Ist eine längere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich, werden diese nach der endgültigen Klärung der Angelegenheit gelöscht.

V.  Cookies

1.  Datenverarbeitung

Bei der Nutzung unserer Webseite werden Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Technisch notwendige Cookies (Session-Cookies) speichern eine so genannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Webseite zurückkehren. Es handelt sich hierbei um Cookies von uns, sogenannte „First-Party-Cookies“. 

2.  Zweck

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Benutzerfreundlichkeit von Webseiten für die Nutzer zu gewährleisten. Manche Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für die folgende Anwendung benötigen wir Cookies:

  • Spracheinstellung

  • Sessionidentifikation

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

3.  Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (unser berechtigtes Interesse). In den oben genannten Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.  Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neues Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können. Der von uns gesetzte Cookie zur Spracheinstellung läuft nach Ablauf der Session und der von uns gesetzte Cookie zur Sessionidentifikation nach drei Monaten ab.

VI.  Bewerbungsverfahren

Wir verarbeiten Ihre über das Online-Formular oder per E-Mail mitgeteilten Bewerberdaten auf dieser Webeseite im Rahmen dieser Datenschutzerklärung für die Webseite und der Datenschutzerklärung für Bewerbungsverfahren. 

Die Datenschutzerklärung für das Bewerbungsverfahren finden Sie unten.

VII.  Social Media Auftritte

Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb von sozialen Netzwerken (Facebook, Instagram und Twitter), um mit den dort aktiven Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Forschung und Veranstaltungen informieren zu können. Dabei können Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden.

Beim Aufruf der jeweiligen Netzwerke und Plattformen gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenverarbeitungsrichtlinien deren jeweiliger Betreiber. Soweit nicht anders im Rahmen der jeweiligen Datenschutzerklärung angegeben, verarbeiten wir die Daten der Nutzer sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden. 

Wir setzen auf dieser Website keine Social Plug-Ins der sozialen Netzwerke ein. Die Einbindung unserer Onlinepräsenzen in Sozialen Medien erfolgt nur im Wege einer Verlinkung, um die Besucher unserer Webseite bestmöglich vor Tracking zu schützen. 

VIII.  Betroffenenrechte

Sie haben folgende Rechte im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch CISPA: 

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden und das Recht auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO. 

  • Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

  • Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

  • Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

  • Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

  • Widerspruchsrecht: Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen (siehe unten).

  • Gemäß Art. 77 DSGVO können Sie sich bei der für Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres Wohnortes oder an das Unabhängige Datenschutzzentrum Saarland wenden: 

    Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland
    Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

    Fritz-Dobisch-Straße 12
    66111 Saarbrücken

    Telefon: (0681) 94781-0
    Telefax: (0681) 94781-29
    E-Mail: poststelle@datenschutz.saarland.de

    Widerspruchsrecht

    Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Wenn Sie von Ihrem Betroffenenrechten Gebrauch machen möchten, können Sie sich auch per E-Mail an datenschutz@cispa.saarland wenden.

IX.  Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand August 2020.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Datenschutzhinweise für das Bewerbungsverfahren am CISPA nach Art.13 und 14 DSGVO

Diese Datenschutzhinweise informieren Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (im Folgenden: Daten) im Bewerbungsverfahren.

Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung im Sinne der DSGVO sowie anderer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

CISPA – Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit gGmbH
Stuhlsatzenhaus 5
66123 Saarbrücken
Deutschland

Tel.:+ 49681 302 71900
Fax: + 49 681 302 71942
E-Mail: info@cispa.saarland

Das CISPA wird vertreten durch die Geschäftsführer Prof. Dr. Dr. h. c. Michael Backes und Bernd Therre.

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie unter datenschutz@cispa.saarland oder der Postadresse mit dem Zusatz „Die Datenschutzbeauftragte“.

Verarbeitung personenbezogener Daten und Zweck der Verarbeitung

Folgende Daten können Gegenstand der Verarbeitung sein: Name, Anschrift, Geburtsdatum, Bewerbungsunterlagen, Telefonnummer, E-Mail-Adresse und andere Daten, wie bspw. Behinderung, Alter, Geschlecht, Wohnort, Staatsbürgerschaft, Job, Verfügbarkeit, Aktuelle Berufsbezeichnung, mehrere Abschlüsse, Betreuer des Abschlusses, Abschlussdatum, Universität des Abschlusses, Thema und Titel der Abschlussarbeit, Zusammenfassung der Forschungslaufbahn, Link zum DBLP-Profil, Link zum Google Scholar Profil, Zitatstatistiken (h-Index, i10-Index, Ehrungen, Publikationsstatistik), Anschreiben, Lebenslauf, Research Statement, Zeugnisse, Empfehlungsschreiben, Referenzen, Teaching Statement, Arbeitserlaubnis.

Wir verarbeiten Ihre per Email oder über das Online-Formular mitgeteilten Bewerberdaten nur zum Zweck und im Rahmen des Bewerbungsverfahrens. Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre Eignung für die Stelle (oder ggf. andere offene Positionen in unseren Unternehmen) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen. Dazu können u.a. die Terminvereinbarung für Bewerbungsgespräche, vorvertragliche Maßnahmen auf Anfrage des Bewerbers sowie die Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses gehören. 

Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der Bewerberdaten erfolgt zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO, zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen/ eines Dritten, sofern nicht Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Bewerbers, die den Schutz personenbezogener Daten 

erfordern, überwiegen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Berechtigtes Interesse ist dabei die Datensicherung und Datenarchivierung als technisch-organisatorische Maßnahmen zum Zwecke der Gewährleistung der Datenverfügbarkeit, -belastbarkeit und -wiederherstellbarkeit gem. Art. 32 Abs. 1 lit. b, c DSGVO. Die Verarbeitung zur Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erfolgt im Sinne des § 26 Abs. 1 S. 1 BDSG. Die Datenbereitstellung ist für den Ablauf des Bewerbungsverfahrens des Verantwortlichen erforderlich. Alternativ kann die Einwilligung des Bewerbers Rechtsgrundlage sein.

Soweit im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitgeteilt werden, erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO (z.B. Gesundheitsdaten, wie z.B. Schwerbehinderteneigenschaft oder ethnische Herkunft). 

Mit der Übermittlung der Bewerbung an uns, erklären sich die Bewerber mit der Verarbeitung ihrer Daten zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens entsprechend der in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Art und Umfang einverstanden. 

Sofern die Bewerber Namen und Adressen von Referenzen angeben sind zuvor durch den Bewerber die Einwilligungen der Betroffenen einzuholen und diese auf unsere Datenschutzerklärung hinzuweisen. Verarbeitet werden diesem Fall die Kontaktdaten der Referenzgeber. Diese werden nicht weitergegeben und gelöscht sobald die Referenz eingeholt wurde.

Datensicherheit

Die Bewerber können ihre Bewerbungen mittels eines Onlineformulars auf unserer Website übermitteln. Die Daten werden entsprechend dem Stand der Technik verschlüsselt an uns übertragen. Ferner können Bewerber uns ihre Bewerbungen via E-Mail übermitteln. Hierbei müssen die Bewerber selbst für die Verschlüsselung und Signatur der Email und eventueller Anhänge sorgen, um die Vertraulichkeit und Integrität der Bewerbungsdaten während der Übertragung zu gewährleisten. 

Speicherung

Die von den Bewerbern zur Verfügung gestellten Daten, können im Fall einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden. Andernfalls, sofern die Bewerbung auf ein Stellenangebot nicht erfolgreich ist, werden die Daten der Bewerber gelöscht. Die Daten der Bewerber werden ebenfalls gelöscht, wenn eine Bewerbung zurückgezogen wird, wozu die Bewerber jederzeit berechtigt sind.

Die Löschung erfolgt, vorbehaltlich eines berechtigten Widerrufs oder Widerspruchs der Bewerber, nach dem Ablauf eines Zeitraums von sechs Monaten nach Besetzung der Stelle (Abschluss des Bewerbungsverfahrens), damit wir etwaige Anschlussfragen zu der Bewerbung beantworten und unseren Nachweispflichten aus dem Gleichbehandlungsgesetz genügen können. Rechnungen über etwaige Reisekostenerstattung werden entsprechend den steuerrechtlichen Vorgaben archiviert. 

Empfänger / Weitergabe von Daten

Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Abteilung Onboarding and Talent Management gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden intern an die Abteilungsverantwortlichen für die jeweils offene Position weitergeleitet. Bewerberdaten von Faculty und PhD werden im Rahmen der Zusammenarbeit zwischen CISPA und der Universität des Saarlandes (UdS) an die UdS weitergeleitet, soweit dies zur Einstellung von PhD über die sogenannte Graduate School der UdS erforderlich ist, beziehungsweise soweit Professoren der UdS in Bewerberkomitees zur Einstellung von Faculty mitwirken. Es haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die dies für den ordnungsgemäßen Ablauf unseres Bewerbungsverfahrens benötigen.

Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union

Eine Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union findet nicht statt.

I.  Betroffenenrechte

Sie haben folgende Rechte im Hinblick auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch CISPA: 

  • Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende Daten verarbeitet werden und das Recht auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO. 

  • Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

  • Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

  • Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

  • Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

  • Widerspruchsrecht: Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen (siehe unten).

  • Gemäß Art. 77 DSGVO können Sie sich bei der für Datenschutz zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres Wohnortes oder an das Unabhängige Datenschutzzentrum Saarland wenden:

    Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland
    Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

    Fritz-Dobisch-Straße 12
    66111 Saarbrücken

    Telefon: (0681) 94781-0
    Telefax: (0681) 94781-29
    E-Mail: poststelle@datenschutz.saarland.de

    Widerspruchsrecht

    Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

    Wenn Sie von Ihrem Betroffenenrechten Gebrauch machen möchten, können Sie sich auch per E-Mail an datenschutz@cispa.saarland wenden.

II.  Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand August 2020.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.