Mitarbeiter in der Wissenschaftsstrategie mit Fokus IT-Sicherheit (m/w/d)

Saarbrücken, Deutschland

Das CISPA Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit ist eine Großforschungseinrichtung des Bundes innerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft. Die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler erforschen die Informationssicherheit in all ihren Facetten. Sie betreiben modernste Grundlagenforschung sowie innovative anwendungsorientierte Forschung und arbeiten an drängenden Herausforderungen der Cybersicherheit, der Künstlichen Intelligenz und des Datenschutzes. CISPA-Forschungsergebnisse finden Einzug in industrielle Anwendungen und Produkte, die weltweit verfügbar sind. Damit stärkt das CISPA die Konkurrenzfähigkeit Deutschlands und Europas. Es fördert außerdem Talente und ist eine Kaderschmiede für hervorragend ausgebildete Fach- und Führungskräfte für die Wirtschaft. So trägt das CISPA sein Know-how auch in die Zukunft.

Odoo - Sample 1 for three columns

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet

Mitwirkung bei der Weiterentwicklung und Umsetzung der Forschungsstrategie des CISPA:
Sie monitoren den wissenschaftlichen Entwicklungen auf den für die CISPA-Forschenden relevanten Gebieten. Somit sind sie vertraut mit den zentrumseigenen und international beachteten Veröffentlichungen im Bereich der Cybersicherheit, Privacy und Künstlichen Intelligenz. Sie erweitern ihr Wissen aktiv durch die Teilnahme an einschlägigen wissenschaftlichen Veranstaltungen, Diskussionsrunden und Workshops. Bei der inhaltlichen Mitwirkung an Positionspapieren und Fachpublikationen können sie dieses praktisch anwenden.

Begleitung und Durchführung von Evaluierungsverfahren:
Bei internen und externen Zentrumsevaluationen übernehmen sie eine verantwortliche koordinierende Funktion. Sie entwickeln die Verfahren entsprechend der wissenschaftlichen Standards weiter. An regelmäßigen Berichten arbeiten sie insbesondere durch die fachliche Integration der inhaltlichen Textbestandteile sowie der wissenschaftlichen Leistungsziele mit.

Netzwerkaktivitäten im politischen Raum:
Als wichtiger Pfeiler der Weiterentwicklung des Zentrums verfolgen Sie die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Umfeld. Die Ausarbeitung von Argumentationsstrategien und Stellungnahmen im politischen Umfeld ist für Sie eine reizvolle Aufgabe. Geografisch liegt der Fokus dabei auf Deutschland, den europäischen Ländern sowie weiteren Regionen der Welt gemäß der CISPA Internationalisierungsstrategie. Sie initiieren Projekte und führen diese zur Einbindung von relevanten Stakeholdern durch.

Odoo - Sample 1 for three columns

Ihr Anforderungsprofil

  • Wissenschaftliches Hochschulstudium der IT-Sicherheit oder Informatik bzw. einer verwandten Disziplin der Naturwissenschaften; Promotion von Vorteil
  • Kenntnisse des Projekt- und Qualitätsmanagements
  • Kenntnis des deutschen & internationalen Wissenschaftssystems sowie Kreativität und Begeisterungsfähigkeit für wissenschaftliche und technische Themen
  • Großes Interesse an der wissenschaftlichen Netzwerkarbeit und erste Erfahrung im politischen Umfeld im parlamentarischen und außerparlamentarischen Raum sind von Vorteil
  • Organisationsentwicklung und Change-Management sowie zu aktuellen Instrumenten und Methoden der Strategieentwicklung
  • Fähigkeit, kooperative Beziehungen mit internen und externen Stakeholdern zu entwickeln und Partnerschaften schnell zu fördern
  • Hervorragende Deutsch- und Englischkenntnisse; hohe Reisebereitschaft
  • Hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigeninitiative sowie sicheres Auftreten

Was wir bieten

Eine spannende und herausfordernde Tätigkeit mit viel Gestaltungsspielraum in einer Forschungseinrichtung, die die Zukunftsthemen im Bereich der Informationssicherheit in einem wissenschaftlichen und zugleich stark international geprägten Umfeld bearbeitet. Die Stelle ist als Elternzeitvertretung bis zum 25.09.2023 befristet und in Teilzeit mit 50% zu besetzen. Die Vergütung und sozialen Leistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit der Qualifikation und Aufgabenübertragung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir begrüßen Bewerbungen unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion/Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Kontakt

Bei Fragen bezüglich Ihrer Bewerbung wenden Sie sich gerne an unser Onboarding and Social Activities.

Für inhaltliche Fragen bezüglich der Stelle steht Ihnen Dr. Sandra Strohbach gerne per E-Mail als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Sämtliche Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, Ihrer Angaben im Bewerbungsverfahren und Ihre Datenschutzrechte finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.