Mitarbeiter Leitungsstab Wissenschaftsstrategie und Technologietransfer mit Fokus auf IT-Sicherheit (M/W/D) (German)

Saarbrücken, Germany

Das CISPA Helmholtz Center for Information Security ist eine Großforschungseinrichtung des Bundes im Rahmen der Helmholtz-Gemeinschaft. Es erforscht die Informationssicherheit in all ihren Facetten. Das Zentrum wird mittelfristig von aktuell 180 auf 600–800 Mitarbeiter am Standort Saarbrücken anwachsen. Durch das kontinuierliche Wachstum wird CISPA als Helmholtz-Zentrum über die notwendige kritische Masse an Forschern verfügen, um eine umfassende und ganzheitliche Behandlung der drängenden, großen Herausforderungen im Bereich der Cybersicherheits- und Datenschutzforschung anzugehen. 
Im Rahmen der Transformation in ein unabhängiges Forschungszentrum wird der Leitungsstab für Wissenschaftsstrategie und Technologietransfer aufgebaut. Zum Aufbau eines umfassenden Wissenschafts- und Technologie-Monitorings wird in diesem Zuge das Strategieteam erweitert.

Odoo - Sample 1 for three columns

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet umfasst:

  • Konzeption, Unterstützung bei der Umsetzung und Pflege eines umfassenden Wissenschafts- und Technologie-Monitoring Tools

  • Schreiben von Whitepapern und Stellungnahmen zu aktuellen wissenschaftlichen Themen der IT-Sicherheit sowie inhaltliche Aufbereitung von Forschungsergebnissen für den Wissens- und Technologietransfer

  • Vorbereitung und Halten von Fachpräsentation im Themengebiet IT-Sicherheit und Datenschutz

  • Unterstützung des wissenschaftlichen Berichtswesens für die unterschiedlichen Fördergeber • Vernetzung mit nationalen und internationalen Stakeholdern in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik im Kontext von IT-Sicherheit und Datenschutz

  • Gremienarbeit an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Politik sowie im Hinblick auf Standardisierung bei ETSI, DIN, ISO, CC, IETF und IEEE oder vergleichbar

  • Unterstützung bei der strategischen Planung für die wissenschaftliche Ausrichtung des Zentrums und Gestaltung von Forschungsprogrammen

Odoo - Sample 3 for three columns

Ihr Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Studium der IT-Sicherheit, Informatik oder einer informatiknahen Disziplin mit Fokussierung auf IT-Sicherheit

  • Sehr gute Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit und Privacy

  • Kenntnisse der nationalen und europäischen gesetzlichen Grundlagen sowie gängiger Standards (z.B. ISO/ IEC 27000-Familie, BSI Grundschutz, DSGVO etc.) im Bereich der IT-Sicherheit und des Datenschutzes wünschenswert

  • Erfahrung im wissenschaftlichen Arbeiten, möglichst nachgewiesen durch eine Promotion im Bereich IT-Sicherheit oder Privacy

  • Kenntnisse im Bereich des Qualitätsmanagements und bei der Gestaltung betrieblicher Prozesse

  • Technologiebegeisterte Persönlichkeit, die sich kontinuierlich mit neuen Trends und Entwicklungen auseinandersetzt

  • Verhandlungssichere Englisch- und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie hohe Einsatzbereitschaft und Motivation sich aktiv bei der Lösung aktueller Herausforderungen einzubringen

Was wir Ihnen bieten:
Eine spannende und herausfordernde Tätigkeit mit viel Gestaltungsspielraum in einer Forschungseinrichtung, die die Zukunftsthemen im Bereich der Informationssicherheit in einem wissenschaftlichen und zugleich stark international geprägten Umfeld bearbeitet. Für uns sind die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Chancengleichheit fester Bestandteil unserer Personalpolitik. Daher sind alle Stellen grundsätzlich auch für Teilzeit geeignet. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet und bietet im Anschluss die Möglichkeit auf Entfristung. Die Vergütung und sozialen Leistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund).

Die Eingruppierung erfolgt je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung bis zur Entgeltgruppe E 13. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt


Weitere Informationen zur Stelle erteilt Ihnen gerne Frau Stephanie Böcker unter 0681-302 70994.